Der Vorstand und seine Unterstützer:

(v. li.): Werner Burwinkel, Maria Trumme, Bernd Siemer, Nicole Gramann, Christian Zurhake, Nicole Sander, Jessica Lübbehusen, Angelika Tönjes, Sandra Middelbeck, Wiebke Werner

Der Förderverein der Grundschule Erlte/Hagstedt hat lange gespart. Jetzt ist das Ziel erreicht: In den Osterferien soll der neue Spielturm auf dem Gelände des Hagstedter Schulstandorts aufgestellt werden. Rund 13 000 Euro lässt sich der Förderverein das aufwendig gebaute Spielgerät kosten. 3000 Euro gibt es von der Gemeinde als Zuschuss.

Für diese guten Nachrichten war bei der Mitgliederversammlung der neue Vorsitzende Christian Zurhake aus Erlte zusatändig. Er wurde von den Mitgliedern einstimmig ins Amt gewählt. Seine Stellvertreterin ist jetzt Nicole Gramann (Hagstedt). Weiterhin im Vorstand sind nach der Wahl Kassenwartin Nicole Sander (Erlte), Schriftführer Bernd Siemer, sowie die Beisitzer Wiebke Werner, Jessica Lübbehusen und Angelika Tönjes. Auch Schulleiter Werner Burwinkel und die Schulelternratsvorsitzende Maria Trumme gehören dem Vorstand an.

Laut des Berichts des neuen Vorsitzenden sei der Förderverein zuletzt sehr sparsam mit den Mitgliedsbeiträgen umgegangen. Nach den neuen, ebenfalls von der Gemeinde bezuschussten Spielgeräten für den Schulstandort Erlte sollte auch schnell der neue Spielturm für den Standort Hagstedt her. Der ersetzt auch alte Geräte, die zwischenzeitlich abgebaut wurden. Für den Turm hatte Schulleiter Burwinkel zuletzt einen Platz frei gehalten.

Dass das Geld so schnell zusammen gekommen sei, verdanke der Förderverein auch dem Einsatz mehrerer Privatleute und Firmen. Die hätten das Projekt auf Nachfrage gerne mit einer Spende unterstützt.